Logo MudK200
corner left-topcorner right-top
Maria unter dem Kreuz
Gruppen & Kreise
corner left-bottomcorner right-bottom

Förderverein Heilig Kreuz

18 Damen und Herren der damaligen Gemeinde Heilig Kreuz gründeten im November 2004 einen Förderverein mit dem Ziel, bei stetig sinkenden Haushaltsmitteln für die Unterhaltung und Ausstattung der Gebäude und Räume und für die Förderung der Kirchenmusik in der Gemeinde zusätzliche Gelder einzuwerben.

Diese Aufgabe ist durch die Fusion der Gemeinde mit der Nachbargemeinde St. Marien nicht erloschen, im Gegenteil: Im Pfarrhaus Heilig Kreuz wird das zentrale Gemeindebüro der neuen Gemeinde Maria unter dem Kreuz angesiedelt sein, was hier zusätzlichen finanziellen Aufwand erfordern wird.

Inzwischen hat der Förderverein Heilig Kreuz Berlin-Wilmersdorf, der diesen Namen auch nach der Fusion behalten wird, 35 Mitglieder, wurde in das Vereinsregister eingetragen und ist vom Finanzamt für Körperschaften als gemeinnützig anerkannt. Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar.

In den Jahren seines Bestehens konnten aus Mitteln des Vereins u.a. Kunstwerke aus der Gründerzeit der Kirche (1913) restauriert und wieder in den Kirchenraum aufgenommen werden. Im Vorraum der Kirche erinnert eine Tafel an die Pfarrer der ehemaligen Gemeinde Heilig Kreuz und in jüngerer Zeit konnte auf der linken Seite der Kirche ein würdiger Aufbewahrungsort für die heiligen Öle geschaffen werden, die nun in einem Gefäß in Form einer Taube ihren Platz fanden. Die heiligen Öle werden bei der Feier der Taufe und der Firmung und bei der Krankensalbung verwendet. Im Gegensatz zu anderen Bistümern ist diese Art der Aufbewahrung im Erzbistum Berlin noch sehr selten.

Der Einwerbung von Spenden dient auch der inzwischen schon fast zur Tradition gewordene Suppensonntag, der vier- bis fünfmal im Jahr durch den Förderverein durchgeführt wird. Die fast 100jährige Kirche, in der vor einigen Jahren mit der teilweisen Erneuerung der Rosetten in der Giebelwand zur Hildegardstraße eine lange schmerzende Kriegslücke geschlossen werden konnte, wird auch künftig noch reichlich Mittel brauchen um den Erhalt des auch künstlerisch seltenen und wertvollen Ensembles, das unter Denkmalschutz steht, zu sichern. Der im vergangenen Jahr restaurierte und dringend benötigte "Carl-Sonnenschein-Saal", in Erinnerung an den "Weltstadtapostel", gehörte auch zu den Aufgaben. Jeder und jede kann Mitglied im Förderverein werden. Der Mitgliedbeitrag wurde von der Gründungsversammlung auf bescheidene 3 Euro im Monat festgelegt. Auch ohne eine Mitgliedschaft sind Spenden immer willkommen; sie sind steuerlich absetzbar.

Förderverein Heilig Kreuz Berlin-Wilmersdorf e. V. Hildegardstraße 3a, 10715 Berlin,
Konto bei der Pax-Bank Berlin, BLZ 370601 93, Konto Nr. 6004221018.

Anfragen und Auskünfte beim derzeitigen Vorsitzenden des Fördervereins Dieter Hanky unter Telefon oder Fax 030. 8532960 oder im Pfarrbüro unter Nummer 853 80 91.