Logo MudK200
corner left-topcorner right-top
Maria unter dem Kreuz
aktuelle Nachrichten, Pfarrnachrichten, Ansprechpartner
corner left-bottomcorner right-bottom

Die kirchliche Begräbnisfeier

verstorbene 

Tod eines Angehörigen – Beerdigung durch einen kirchlichen Mitarbeiter

Sie beklagen den Tod eines lieben Menschen und möchten, dass die Kirche ihrem Verstorbenen das letzte Geleit gibt? Wir versuchen, Ihnen in schwerer Zeit tröstend mit Rat und Tat zur Seite zur stehen. Wie ist das Procedere?

Der erste Schritt führt Sie gewiss in ein Beerdigungsinstitut Ihres Vertrauens, wie z.B. Hahn- oder Grieneisen Bestattungen usw. Dort wird man Sie nach der Konfession des Verstorbenen fragen. Die zuständige Pfarrei ergibt sich aus der letzten Wohnadresse, beim Beerdigungsinstitut verfügt man über die nötigen Unterlagen. Grundlagen dafür sind die katholische Konfession und die Zugehörigkeit zur Kirche am Tag des Todes. Wenn Sie möchten, dass einer unserer Geistlichen die Trauerfeier begleitet, sollten Sie dies den Beratern des Beerdigungsinstituts zu verstehen geben. Dort wird man unser Pfarrbüro dann unverzüglich, in der Regel durch eine Mitteilung per Fax (Faxnummer 030 - 8279 1939), in Kenntnis setzen. Daraufhin nehmen wir telefonisch Kontakt mit Ihnen auf, um die Einzelheiten der Trauerfeier zu besprechen. Dazu wird dann ein persönliches Gespräch hier bei uns im Pfarrbüro verabredet, auf Wunsch werden Sie auch zu Hause aufgesucht. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass dies teilweise einige Tage dauern kann. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn sich der Ort der Beisetzung (Friedhof) weit entfernt von unserem Gemeindegebiet befindet, und/oder das Datum und die Uhrzeit der Abschiednahme nicht mit uns abgesprochen wurden, sondern schon festgelegt sind. Dann kann die Suche nach einem Begleiter für die Trauerfeierlichkeiten etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Beim Gespräch mit einem unserer Geistlichen kann dann auch festgelegt werden, ob und wenn ja in welcher Hl. Messe des Verstorbenen gedacht wird. Darüber hinaus gedenken wir in unserer Pfarrei an jedem Allerseelentag (2. November) in einem Requiem der Verstorbenen des vergangenen Jahres aus unserer Gemeinde. Dazu werden Sie und alle Angehörigen dann gesondert eingeladen. Ein allgemeines Gedenken an unsere lieben Entschlafenen findet übrigens auch in jeder Hl. Messe, insbesondere an Sonntagen, statt. Seien Sie des fürbittenden und mitfühlenden Gebets Ihrer Kirchengemeinde versichert.

Gelobt sei Jesus Christus!